Thema
Professionell moderieren - Meetings effektiv und effizient gestalten - im WEB Format
Zielgruppe
Führungskräfte, Projektleiter und Mitarbeitende
Ziel
- Die Rolle als Moderator/ als Moderatorin annehmen und gestalten– auch im virtuellen Raum.
- Die Aufgaben eines Moderators/ einer Moderatorin kennen und umsetzen – auch im virtuellen Raum.
- Meetings im Remote Format zu unterschiedlichen Themen in diversen Runden erfolgreich und souverän leiten.
- Wissen, was durch professionelle Moderation von Besprechungen für alle Beteiligten und für das Unternehmen erreicht werden kann.
- Strukturen und Abläufen zur weiteren Professionalisierung von Moderationen kennen- und anwenden lernen.
- Tools für herausfordernde Situationen (und Teilnehmende) zur Hand haben und gelassen bleiben - auch im virtuellen Raum.
- Das Gelernte auf (künftige) eigene Moderationen anwenden und ein individuelles Handlungskonzept mitnehmen.
Voraussetzungen
Die Teilnehmenden treten aktuell (oder künftig) in der Rolle als Moderierende auf und haben Interesse, im Seminar praktisch zu üben sowie persönliches Feedback zu bekommen.
Inhalte
In Zeiten hoher Arbeitsbelastung, komplexer Aufgaben und Verantwortlichkeiten auch noch Meetings professionell moderieren!? Macht das überhaupt Sinn? Lohnt sich der Aufwand? Die Antwort auf diese Fragen ist ein klares Ja (!): Sie kennen vielleicht das Gefühl, ein Meeting jagt das nächste Meeting. Es ist herausfordernd, vor allem im virtuellen Raum viel professionell zu gestalten: Struktur, Beteiligung der Teilnehmer*innen, Agenda, Ziele, Verbindlichkeit etc.

Meetings sind wichtig, das steht außer Frage. Sie bieten eine Plattform, gemeinsame Ziele zu finden und Arbeitsabläufe zu optimieren. Es werden anstehende Aufgaben und Projektstände diskutiert, Stimmungen und Trends analysiert. Es gibt Raum für Ideen, Innovationen und vieles mehr.

Meetings werden zum Problem, wenn sie ohne klare Rollenverteilung, Struktur und Verbindlichkeiten ablaufen. Wenn in endlosen Schleifen diskutiert wird und am Ende niemand weiß, wer sich um was bis wann kümmert. Wenn sich wieder einmal nur die Vielredner und Vielrednerinnen durchsetzen, die vereinbarte Zeit kommentarlos überzogen wird und das alles ziemlich viele Nerven kostet.

Machen Sie im Seminar die Erfahrung, wie es ist, wenn weniger geredet und mehr erreicht wird. Ihr Team produktiv und wertschätzend zusammenarbeitet. Synergien wirksam und Sie selbst entlastet werden. Die Motivation Ihres Teams durch transparente und gemeinsam erarbeitete Ergebnisse ansteigt und sich das wiederum positiv auf die Unternehmenskultur auswirkt.
Das Motto dieses Seminars ist: Die Meeting-Qualität im virtuellen Raum und die
Zufriedenheit der Teilnehmenden signifikant zu erhöhen.

Themen und Inhalte:
- Vor- und Nachbereitung: wen warum einladen, klare Ziele und Rahmenbedingungen setzen und wissen, was nach einer Moderation noch
wichtig ist.
- Rolle eines Moderators/ einer Moderatorin: definieren und die damit verbundenen Aufgaben kennen.
- Phasen einer Moderation im virtuellen Raum: erfahren, welche einzelnen Schritte zu gehen sind und was konkret zu tun ist.
- Moderationsmethoden: klären, welche klassischen, kreativen und agilen Methoden es gibt und welche sich für das Unternehmen, mein Team und mich selbst eignen.
- Stimmigkeit: die Rolle als Moderator/ als Moderatorin für mich persönlich definieren, so dass ich sie annehmen, meinen eigenen Stil (weiter) entwickeln und authentisch auftreten kann.
- Eigene Moderationen: reflektieren, in welchen Kontexten ich selbst aktuell als Moderator/ als Moderatorin auftrete und welche Fragen mich beschäftigen.
- Feedback: anderen konstruktives Feedback geben und es selbst annehmen. Die eigenen Stärken kennen und Entwicklungsfelder definieren. Neue Verhaltensweisen ausprobieren.
- Dynamik in der Gruppe: wie meistere ich herausfordernde Situationen und wie gehe ich mit (für mich) schwierigen Teilnehmenden um.

Expertise der Trainerin
Systemischer Business- und Personal-Coach
Moderatorin für Unternehmen und Organisationen
Geschäftsführerin einer mittelständischen GmbH
Mehrjährige fachliche und disziplinarische Bereichsverantwortung für mehr als 100 Mitarbeitende
Mehrjährige Erfahrung in operativer und strategischer abteilungsübergreifender Prozessentwicklung, -
Optimierung und – Harmonisierung
Projektmanagement bei Umstrukturierung
Methoden
Impulse und Theorieinput
Dialog mit den Teilnehmenden
Warm-Ups und praktische Übungen
Ausprobieren einzelner Sequenzen einer Moderation
Kleine Szenarios eigener Moderationen
Kollegiales Feedback, Experten- und Videofeedback
Reflexion, Analyse und Transfer


Bedarf melden