Thema
Gesund führen Modul 1: Gesundheit als Führungsaufgabe
Zielgruppe
Führungskräfte, Personen mit Mitarbeiterverantwortung
Ziel
Unternehmen werden sich zukünftig auch unterscheiden in ihrer Fähigkeit, ihre inneren Prozesse und nach außen gerichteten Strategien an Gesundheitsaspekten entlang zu organisieren. Mit der Intensivierung von Arbeit rücken die Gesundheit erhaltende und kräftigende Maßnahmen in den Fokus betrieblicher Aufgaben.

Die Teilnehmer/innen sollen informiert werden über die aktuelle empirische Situation zum Themenkreis Gesundheit in Unternehmen. Führungskräfte sollen einschätzen können,
• warum Gesundheit ein Zukunftsthema für ihr Unternehmen und ihre Führungspraxis ist,
• worauf bei einem ganzheitlichen Gesundheitsverständnis geachtet werden sollte,
• welche Instrumente und Maßnahmen geeignet sind, um ein Unternehmen mit gesunden Mitarbeitern sicherzustellen.

Weiterhin sollen die Teilnehmer/innen für ihr praktisches Führungshandeln
• ihre Kommunikation mit den Mitarbeitern empathisch, situations- und personenangemessen ausrichten können,
• ihr (Beobachtungs-)Wissen zu Verhaltensänderungen bei Menschen erweitern,
• auch schwierige Gespräche auf der Grundlage der eigenen Wahrnehmungen mit dem notwendigen Maß an Offenheit und Respekt gegenüber den Mitarbeitern führen können,
• sich inner- und außerbetriebliche Unterstützungsmöglichkeiten vergegenwärtigen bzw. kennenlernen.
Voraussetzungen
Interesse an einem informativen und praktischen Einstieg in das Thema
Inhalte
Das Seminar führt grundständig in das Thema Gesundheit als Führungsaufgabe ein und vermittelt
• Fachinformationen zur Relevanz von Gesundheit als Führungsaufgabe
• Harte und weiche Ken
nzahlen zur Gesundheit im Unternehmen
• Salutogenetischer Ansatz: Gesundheit versus Abwesenheit von Krankheit
• Das Haus der Arbeitsfähigkeit und der Work-Ability-Index
• Wie entsteht Stress und was sind seine möglichen Folgen?
• Was ist gesunde und nachhaltige Führung?
• Verhaltensauffälligkeiten bei Mitarbeitern erkennen
• Informationen zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen
• Instrumente gesundheitsgerechter Kommunikation (Aktives Zuhören, lösungsorientierte Verhandlung u.a.)
• Leitfäden für BEM- und Fehlzeitengespräche kennenlernen
• Durchführung und Auswertung von simulierten BEM- und Fehlzeitengesprächen (mit Video und anschließendem Feedback)
• Netzwerk inner- und außerbetrieblicher Unterstützungsmöglichkeiten

Dieses Seminar kann mit dem Modul
• Burnout- und Stressprävention für Führungskräfte
desselben Dozenten thematisch vertieft werden


Expertise des Trainers

Dipl.-Sozialwissenschaftler (U) (Schwerpunkt: Arbeit, Personal, Organisation)
Dipl.-Sozialpädagoge (FH) (Schwerpunkt: Psychologie)
Dipl.-Verwaltungswirt (FH)

Professional Coach (DBVC)
Lehrbeauftragter für Führung & Leadership
bei der Europäischen Medien- und Business-Akademie (EMBA) Düsseldorf
Gesundheitsberater
Kursleiter Sicher und gelassen im Stress
Kursleiter Progressive Muskelrelaxation
Methoden
Es werden Impulsvorträge gehalten, Gruppen- und Einzelarbeiten angeregt, manche Themen durch Diskussion erschlossen, andere durch Anleitungen in der Großgruppe. Das Seminar beinhaltet simulierte Gesprächssituationen, die zu Übungszwecken mit Video gefilmt, per Feedback ausgewertet und anschließend gelöscht werden. Wer sein Gespräch mitnehmen möchte, hat bitte einen USB-Stick dabei.


Bedarf melden