Thema
Führungskräfte-Basisprogramm Modul 3: Konfliktgespräche erfolgreich führen
Zielgruppe
Alle Führungskräfte
Ziel
Veränderungsprozesse können umso leichter umgesetzt werden, je mehr Konfliktlösungskompetenzen Führungskräfte haben. Im Idealfall können Konflikte bereits im Voraus erkannt werden, um sie durch eine adäquate Gesprächsführung aufzulösen, bevor Blockaden und Widerstände entstehen. Konflikte können auch als Chance verstanden werden, scheinbar schwierige Situationen in positive Veränderungsenergie umzumünzen.

Die Lernziele sind im Konkreten:
• Einführung in die Techniken des Konfliktmanagements und der Konfliktlösung bezogen auf das direkte Arbeitsumfeld (Mitarbeiter, Kollegen, Vorgesetzte).
• Eigenes Konfliktverhalten analysieren und beeinflussen lernen.
• Tools zur Konfliktlösung kennen- und anwenden lernen.
• Unangenehme Mitarbeitergespräche führen lernen.
Voraussetzungen
Alle Module des Führungskräfte-Basisprogramms können unabhängig voneinander gebucht werden. Es wird keine Reihenfolge vorausgesetzt.
Inhalte
Das Seminar ist Teil des Basisprogramms für Führungskräfte und baut teilweise auf den Inhalten des Moduls 1 auf. Dieses Modul kann jedoch auch unabhängig von Modul 1 und 2 besucht werden.

Neben einführenden theoretischen Inputs aus der Konflikttheorie gilt es vor allem Ihren Blick auf das systemische Zusammenwirken von unterschiedlichen Kräften im Verlaufe eines Konflikts zu schulen.

Sie werden im Seminar z. B. an folgenden Fragen arbeiten:
• Wer ist an dem Konflikt beteiligt?
• Welche Auswirkungen hat der Konflikt auf das Team, die Gruppe, den Einzelnen?
• Was trägt jeder dazu bei, den Konflikt zu stabilisieren?
• Was sind sinnvolle Lösungsalternativen, die zu Ihnen und zu HAVER & BOECKER passen?

Konflikte sind Teil des betrieblichen Alltags – auch wenn wir das manchmal als unangenehm oder lästig empfinden. Konflikte haben aber auch ihre Vorteile und können eine neue positive Dynamik erzeugen, wenn wir sie konstruktiv angehen können.

In diesem Seminar lernen Sie unterschiedliches Konfliktverhalten zu erkennen und diesem mit geeigneten Maßnahmen zu begegnen. Dabei werden Sie mit Modellen zu Kritik- und Konfliktgesprächen pragmatisch umgehen, indem Sie an konkreten Beispielen aus Ihrer alltäglichen Praxis arbeiten.

Die Themen, die Sie dabei bearbeiten werden, sind:
• Kritikgespräch mit Mitarbeitern
• Konfliktgespräch mit einzelnen Mitarbeitern
• Konfliktmoderation
• Konfliktgespräch mit Kollegen
• Konfliktgespräch mit Vorgesetzten oder Kunden


Expertise der Trainerin:
• Kommunikations- und Verhaltenstrainerin
• Business Coach für Führungskräfte
• Trainerin der Positiven Psychologie
Methoden
Das Training besteht aus einem Mix aus Input, Übung und Reflexion. Es ist als ein eintägiges Training mit einem eintägigen Follow-up konzipiert.

Das Seminar ist interaktiv angelegt, d.h. mit vielen Übungen ausgestattet, die sich so weit wie möglich am konkreten Erleben der Teilnehmer orientieren. Neben einigen Gesprächstechniken wie dem Aktiven Zuhören, Pacing und Spiegeln werden eine proaktive Gesprächsführung, der Umgang mit Einwänden und systemische Gesprächsmodelle erlernt.

Mit einem persönlichen Kommunikationsplan können Sie dann Ihre neuen Kommunikationskompetenzen direkt am Arbeitsplatz anwenden. Sechs Wochen später findet in einem zweiten eintägigen Trainingstag eine Reflexion statt und die Kompetenzen werden weiter vertieft.


Bedarf melden